Hochwasserschutzwände

Die mit Wasser gefüllten Wände sind zum Schutz von Häusern und anderen Objekten bei Hoch- und Flutwassergefahr zur Damm- oder Flussufererhöhung bestimmt.

Hochwasserschutzwände mit Stahlkonstruktion

Wenn ein angeschwollener Fluss ausufert, bedeutet es meistens ein großes Problem. Dann gibt es nur zwei Möglichkeiten – Wasser in weiteren Schäden zu verhindern, oder ihm ein neues Flussbett zu schaffen. Die Hochwasserschutzwände GUMOTEX können beides. Sie stellen einen idealen Schutz vor Hoch- und Flutwasser dar. Dank ihrer Stabilität können sie bereits bestehende Dämme und Flussufer erhöhen. Das modulare System macht es möglich, eine fast unendliche Reihe von Wandelementen zusammenzubauen, die außerdem auch rechteckig verbunden werden können, um die Richtung des Flussbetts besser zu verfolgen.

Hochwasserschutzsäcke, mit Wasser gefüllt

Sandsäcke für provisorische Dämme füllen – das ist schon Vergangenheit! Es gibt eine viel effizientere und weniger anspruchsvolle Möglichkeit, wie man sich vor Hochwasser schützen kann – nämlich die Wassersäcke. Zum Herausnehmen aus der Transportverpackung, zur Aufstellung und Befüllung reichen zwei Personen. Dann muss man nur bestimmen, wie lang die Wand sein soll und wo genau sie führt. Sie kann nämlich winkelig gebaut werden, um das Flussbett zu begleiten oder ein anderes zu schaffen.

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unseren Cookie-Politik.

mehr informationen